Bedingungsloses Grundeinkommen: SNP dafür.

Wie das Basic Income Earth Network (BIEN) berichtet, bekannte sich die schottische Unabhängigkeitspartei SNP bei ihrer Frühjahrskonferenz (am 12./13. März) zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE). Die verabschiedete Resolution kritisiere das derzeit in Großbritannien vorherrschende Sozialsystem und spreche sich für die Einführung eines bedingungslosen oder universellen Grundeinkommens als mögliche Lösung für die Armutsprobleme im Land aus.

Mehrere schottische Think Tanks, und zwar sowohl liberal als auch sozialdemokratisch geprägte, hätten sich bereits früher für ein BGE ausgesprochen, so BIEN. Auch im Vorfeld des schottischen Unabhängigkeitsreferendums von 2014 sei die Möglichkeit unter die Lupe genommen worden, ein Grundeinkommen in Schottland einzuführen.

Außerdem habe die grüne Abgeordnete Caroline Lucas bereits im Jänner in Westminster einen Antrag eingebracht, um die Einsetzung einer Studienkommission zum BGE zu fordern. 23 von insgesamt 32 Abgeordneten, die den Vorschlag von Lucas unterstützten, waren Mitglieder der SNP-Fraktion.

BIEN äußert abschließend die Hoffnung, dass das Engagement der SNP als drittgrößte Partei des Königreichs sich nicht nur auf Schottland selbst, sondern auf ganz Großbritannien auswirke:

In light of this development, it could be that the SNP, though championing a progressive vision for an independent Scotland, ultimately succeeds in creating a progressive, unified United Kingdom.

Siehe auch:   

Grundrechte Politik Soziales | | | | Scotland-Alba | SNP Vërc |
CategoriesUncategorised