BBD-Netiquette.

[Versione italiana più in basso.]

Die Kommentare der LeserInnen sind ein fester Bestandteil dieser Plattform; sie sollen anregende Diskussionen ermöglichen. Die Qualität der Beiträge ist wichtiger als deren Anzahl. Die Diskussionen sollen interessante und relevante Erkenntnisse liefern und im besten Falle zur Weiterentwicklung des Projekts beitragen. Das Umfeld und das Diskussionsklima sollen andere BesucherInnen dazu einladen, mitzudiskutieren.

Die vorliegende Netiquette ist ein Leitfaden für KommentatorInnen und ist beim Verfassen von Kommentaren zu beachten.

Regeln:

  1. Kommentierende sind verpflichtet, eine gültige E-Mailadresse anzugeben.

  2. a) Kommentare sollen sich auf den jeweiligen Artikel beziehen oder sinnvolle Beziehungen zum Thema herstellen.
    b) Wer andere Themen vorschlagen möchte, kann dies jederzeit via E-Mail machen, und nach Vereinbarung einen eigenen Gastbeitrag für die Hauptseite verfassen.

  3. Die eigene Meinung sollte in Kommentaren mit klaren Argumenten begründet werden. Gehen Sie kritisch auf andere Standpunkte ein und vermeiden Sie Pauschalisierungen.

  4. Reißen Sie Sätze oder Halbsätze anderer DiskussionsteilnehmerInnen nicht aus dem Kontext, sondern versuchen Sie, auf ihren gesamten Standpunkt einzugehen.

  5. Behalten Sie immer einen freundlichen, respektvollen Umgangston bei und lassen Sie sich nicht auf Provokationen anderer DiskussionsteilnehmerInnen ein.

  6. Da Ironie und Sarkasmus im Internet leicht missverstanden werden können, sollte mit diesen Stilmitteln sparsam umgegangen und darauf geachtet werden, dass Sinn und »Tonfall« nicht missverstanden werden können.
    Inzwischen haben sich im Internet an HTML angelehnte Kürzel wie </ironie> oder </ironie off> etabliert, um Ironie zu kennzeichnen. Machen Sie gegebenenfalls von solchen ausdrücklichen Hinweisen Gebrauch.

  7. Es wird Wert auf korrekte Rechtschreibung, Grammatik und Syntax gelegt, damit Texte leichter lesbar sind. Diskussionen über Fehler anderer TeilnehmerInnen sind trotzdem meist entbehrlich. Benutzen Sie Absätze und meiden Sie durchgehende Großbuchstaben.

  8. Bei Brennerbasisdemokratie herrscht freie Sprachwahl, Kommentare in allen (offiziellen und nichtoffiziellen) Landessprachen sind ausdrücklich erwünscht. Es darf auch im Dialekt geschrieben werden.

  9. Es ist ausdrücklich gestattet, sich eines Pseudonyms zu bedienen. Bitte wechseln Sie Ihr Pseudonym nicht öfter, als dringend erforderlich, und benutzen Sie nicht Pseudonyme anderer Nutzer.

  10. Andere GesprächsteilnehmerInnen dürfen geduzt werden. Wenn Sie an Diskussionen teilnehmen, müssen Sie das aushalten.

  11. Beleidigungen gegenüber anderen NutzerInnen werden nicht geduldet. Kritisieren Sie stets Inhalte und greifen Sie nicht den/die AutorIn an.

  12. Diskriminierende und diffamierende Kommentare sind nicht gestattet.

  13. Werbung oder andere kommerzielle Inhalte haben nichts in den Diskussionen zu suchen.

  14. Persönliche und personenbezogene Daten anderer Personen dürfen nicht veröffentlicht werden. Bitte überlegen Sie auch, ob und in welchem Umfang Sie Ihre eigenen Daten preisgeben möchten.

  15. Die Rechte der veröffentlichten Inhalte müssen bei Ihnen liegen. Fremde Inhalte sind zu kennzeichnen, Urheberrechte zu achten, Quellen anzugeben.

  16. Mit Links und Zitaten ist so sparsam wie möglich umzugehen. Fügen Sie stets Ihren eigenen Standpunkt hinzu oder begründen Sie, warum Sie einen Link oder ein Zitat für sinnvoll halten.

  17. Zitate, auch aus vorhergehenden Kommentaren, sind einzurücken. Dies Geschieht durch die Benützung der Tags <blockquote>zitierter Text</blockquote>. Wenn Sie auf einen anderen Kommentar antworten, bedienen Sie sich bitte der hierfür vorgesehenen Funktion.

  18. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. DiskussionsteilnehmerInnen verpflichten sich, keine illegalen Inhalte zu posten und haften in vollem Umfang für ihre Kommentare. Durch die Moderation wird die Verantwortung nicht an den/die ModeratorIn übertragen.

  19. Es werden keine Diskussionen über die Moderation geführt.

Moderationsregeln:

  • M1. Wenn ein Beitrag und/oder ein/e KommentatorIn gegen die obigen Regeln verstößt, können Kommentare (oder Teile davon) zurückgehalten, gelöscht und/oder verschoben werden.
  • M2. Darüber hinaus können Beiträge (oder Teile davon) entfernt werden, die zwar nicht ausdrücklich gegen eine Regel verstoßen, aber dennoch nicht wesentlich zur Diskussion beitragen oder diese gar stören.
  • M3. Nach mehrmaligen Verstößen können DiskussionsteilnehmerInnen — auch ohne Vorwarnung — befristet oder unbefristet ausgeschlossen werden.
  • M4. Die ModeratorInnen behalten sich vor, Rechtschreib- und Tippfehler zu korrigieren, insbesondere wenn sie den Diskussionsfluss stören könnten.
  • M5. Während die Sprachen Deutsch, Italienisch, Ladinisch (und ihre jeweiligen Dialekte), Englisch, Französisch, Spanisch und Katalanisch ohne Einschränkungen benutzt werden dürfen, könnten Kommentare in anderen Sprachen kurzfristig zurückgehalten werden, bis deren inhaltliche Überprüfung durchgeführt wurde.

Kritik, Gegen- und Ergänzungsvorschläge zur Netiquette können hier hinterlassen werden.

Stand: 20. Oktober 2020.


I commenti delle lettrici e dei lettori sono parte integrante di questa piattaforma e contribuiscono in maniera decisiva allo svolgimento di stimolanti discussioni. La qualità  dei contributi è più importante della loro quantità . Le discussioni contribuiscono a trovare nozioni interessanti e rilevanti e nel migliore dei casi contribuiscono all’evoluzione del progetto. Ambiente e clima di discussione devono essere tali da invitare anche altri lettori a partecipare alle discussioni.

La presente netiquette è un vademecum per commentatori e va rispettata nella redazione di nuovi commenti.

Regole:

  1. Chi commenta è obbligato a indicare un indirizzo email valido.

  2. a) I commenti devono riferirsi agli articoli o comunque presentare un nesso ragionevole col tema trattato.
    b) Chi volesse trattare un tema differente, può proporlo via mail ed eventualmente redarre un proprio articolo.

  3. È importante sostenere i propri punti di vista con argomenti chiari. Cercate di trattare criticamente il punto di vista altrui, ma evitando generalizzazioni e preconcetti.

  4. Non commentate singole frasi dei commenti altrui, estrapolandole dal loro contesto, ma cercate di tenere conto del punto di vista complessivo.

  5. Mantenete sempre un tono cordiale e rispettoso e non fatevi provocare dagli altri.

  6. L’ironia e il sarcasmo in internet sono difficili da cogliere. Per questo è consigliabile usarli con parsimonia e fare sempre attenzione che il senso e il «tono» siano facilmente comprensibili.
    In internet si sono diffuse sigle ispirate all’HTML come </ironia> o </ironia off> per segnalare esplicitamente l’ironia, e in alcuni casi rappresentano un’ottima soluzione per evitare fraintendimenti.

  7. È importante attenersi alle regole ortografiche, grammaticali e di sintassi, perché i testi siano facilmente comprensibili. D’altro canto, le discussioni sugli errori altrui sono prescindibili. Strutturate i vostri commenti facendo uso dei paragrafi ed evitate l’uso eccessivo delle maiuscole.

  8. Brennerbasisdemokratie è un blog plurilingue e l’uso di tutte le lingue presenti (ufficialmente o no) sul territorio sudtirolese è desiderato. Ci si può servire anche del dialetto.

  9. È espressamente consentito ricorrere a uno pseudonimo. Siete tuttavia pregati di non cambiare pseudonimo più spesso del necessario e non di non usare pseudonimi altrui.

  10. È consentito dare del «tu» agli altri partecipanti. Chi partecipa alle nostre discussioni deve accettarlo.

  11. Le offese nei confronti degli altri partecipanti sono inaccettabili. Criticate sempre i contenuti e non attaccate gli autori.

  12. I commenti discriminanti e/o diffamanti non sono ammessi.

  13. Non saranno ammessi nemmeno i messaggi pubblicitari e altri contenuti di carattere commerciale.

  14. È vietato pubblicare i dati personali e confidenziali altrui. Riflettete bene anche se e in quale misura intendete pubblicare i vostri propri dati.

  15. Dovete essere i detentori dei diritti di tutti i contenuti da voi pubblicati. I contenuti altrui vanno segnalati come tali. Rispettate i diritti d’autore e indicate sempre le fonti.

  16. I links e le citazioni vanno usati con parsimonia. Aggiungete sempre anche il vostro punto di vista o motivate per quale ragione ritenete utile un link o una citazione.

  17. Le citazioni, anche quelle da commenti precedenti, vanno formattate inserendole fra i tag <blockquote>testo citato</blockquote>. Se rispondete a un commento precedente fate uso della relativa funzione.

  18. Le leggi sono valide anche in rete. Chi partecipa a una discussione sul nostro sito si impegna a non pubblicare contenuti illegali e rimane totalmente responsabile dei suoi commenti. La moderazione non trasferisce la responsabilità al moderatore.

  19. Gli interventi della moderazione non sono soggetti a discussioni.

Regole della moderazione:

  • M1. Se un contributo e/o un commentatore violano le regole qui stabilite, i commenti (o parti di essi) possono venire trattenuti, cancellati e/o spostati.
  • M2. Inoltre, possono venire eliminati anche quei commenti (o parti di essi) che non violano esplicitamente nessuna regola, ma che non contribuiscono o disturbano (al)la discussione.
  • M3. L’autore di reiterate violazioni può venir escluso dalle discussioni — anche senza preavviso — in modo temporaneo o definitivo.
  • M4. I moderatori si riservano di correggere gli errori di ortografia e di battitura, in particolare quando potrebbero disturbare il flusso o la comprensibilità di una discussione.
  • M5. Mentre il tedesco, l’italiano, il ladino (e i rispettivi dialetti), l’inglese, il francese, lo spagnolo e il catalano possono venire utilizzati senza limitazioni, commenti redatti in altre lingue possono venir trattenuti temporaneamente per poterne permettere la verifica.

Le critiche alla netiquette e le eventuali proposte di modifica o di integrazione possono venire depositate qui.

Ultimo aggiornamento: 20 ottobre 2020.