Categories
BBD

+23.5%

Das neue Jahr könnte nicht besser beginnen: Mit 2.527 Besucherinnen kann im Jänner einen satten Zuwachs von 23.5% verbuchen — nicht gegenüber dem Vormonat, sondern im Vergleich zum bisherigen Rekord vom November 2005!

Statistik Februar.

 

Am 24.01.07 wurde außerdem ein neuer Tagesspitzenwert von 169 Einzelbesucherinnen erreicht.

Das sind zwei gute Nachrichten zum 2. Geburtstag der Plattform, die am 02.02.2005 erstmals im Internet präsent war und seitdem eine unglaubliche Entwicklung zurückgelegt hat. Danke an alle, die dies ermöglicht haben!
Blogstatistik | Good News | | | | | Deutsch

Categories
BBD

Einige Zahlen.

Jahresstatistik:

Jahres-Gesamtbesucherzahl: 9.104
Maximale Besucherinnenzahl/Tag: 143

Jahresstatistik 2006.
[Monat/Anteil/Einzelzugriffe/Seitenaufrufe – Statistikstart: 16.04.06]

Top 10 Seitenaufrufe im Jahr 2006:

1. Hauptseite (27.893)
2. Kategorie: WegZeichen (771)
3. WegZeichen Hauptseite (767)
4. Manifest (303)
5. Zweite Seite (192)
6. Kategorie: Souvenir (190)
7. Kategorie: Schwanzvergleich (189)
8. Fragen und Einwände (175)
9. Kategorie: Aktion (141)
10. Farbenlehre (84)

Top 10 Suchwörter im Jahr 2006:

1. brennerbasisdemokratie (140)
2. www.selbstbestimmung.net (110)
3. selbstbestimmung.net (66)
4. südtirol (37)
5. gabriele di luca (8)
6. blog (7)
7. katalonien (7)
8. schwanzvergleich (6)
9. hymne (5)
10. oberhofer (5)

Top 10 Browserprogramme 2006:

1. Internet Explorer (3.932)
2. Firefox (2.229)
3. Netscape (858)
4. Safari (719)
5. Mozilla (334)
6. Camino (114)
7. Curl (45)
8. Opera (43)
9. Konqueror (21)
10. Galeon (3)

Monatsstatistik Dezember:

Trotz eines klaren Einbruchs der Besucherzahlen während der Weihnachtsfeiertage wurden beinahe die Werte des Vormonats erreicht. Dennoch wurde zum ersten Mal seit Zählbeginn die Rekordserie unterbrochen. Bester Monat im Jahr 2006 bleibt damit der November.

Top 10 Seitenaufrufe im Dezember:

1. Hauptseite (5.823)
2. Kategorie: WegZeichen (251)
3. WegZeichen Hauptseite (194)
4. Kategorie: Souvenir (190)
5. Kategorie: Baukunst (83)
6. [Blaun] Hauptseite (74)
7. Fragen und Einwände (40)
8. Manifest (37)
9. Kategorie: [Blaun] (28)
10. Ohne viele Worte » Aufzug (27)
Blogstatistik | Good News | | | | | Deutsch

Categories
BBD

Neuerlicher Anstieg.

Die Einzelzugriffe der Plattform haben auch im November wieder einen neuen Höchstwert erreicht: Die 2.000-Besucherinnen-Marke ist überschritten.

Statistik November.

Top 10 Seitenaufrufe im November:

1. Hauptseite (7.941)
2. WegZeichen Hauptseite (573)
3. Kategorie: WegZeichen (520)
4. Manifest (99)
5. Fragen und Einwände (55)
6. Zweite Seite (49)
7. Farbenlehre (39)
8. Kategorie: Schwanzvergleich (37)
9. Monatsarchiv: November (35)
10. Kategorie: Aktion (28)

Blogstatistik | Good News | | | | | Deutsch

Categories
BBD

Neuer Rekord.

Im Oktober wurde sowohl die 1.000- als auch die 1.500-Besucherinnen-Marke erstmals überschritten.

Zugriffsstatistik der letzten Monate:

Statistik Oktober.

 

Mehrfachzugriffe einer Leserin werden nur einmal gezählt. Der Zähler läuft seit dem 16.04.2006. Fehlende Anteile: April und November.
Blogstatistik | Good News | | | | | Deutsch

Categories
BBD

Freiheitsgewinn.

Serbien und Montenegro.

Nach jener von Tschechien und Slowakei erleben wir heute möglicherweise eine neue friedliche Trennung in Europa: Jene Montenegros (621.000 Einwohnerinnen) von Serbien, im letzten Überrest der ehemaligen jugoslawischen Konföderation. Über die Unabhängigkeit befinden in Ausübung der Menschenrechte und in bester demokratischer Tradition allein die Bürgerinnen Montenegros. Damit könnte auf unserem Kontinent erneut ein Staat mit weniger als einer Million Einwohnerinnen entstehen — wenig mehr Menschen, als in Südtirol leben.

Ungeachtet des Wahlausgangs tragen die Montenegrinerinnen den Sieg davon: Ihre Zukunft wird so sein, wie sie frei beschließen!

Keine Angst vor Demokratie!

Siehe auch:
Democrazia Grundrechte Kleinstaaten Selbstbestimmung | Good News | | | Europa | | Deutsch

Categories
BBD

Urtijëi macht’s vor.

Gerne veröffentliche ich hier eine soeben erhaltene Pressemitteilung der Initiative für mehr Demokratie:

0 – Beteiligungsquorum in Urtijei – der Bann ist gebrochen!

Die Initiative für mehr Demokratie gratuliert der Gemeinde Urtijei/St.Ulrich für ihre bahnbrechende Entscheidung, kein Beteiligungsquorum für zukünftige Volksabstimmungen in ihrer Gemeinde vorzusehen. Damit ist endlich ein verfassungsrechtliches Missverständnis überwunden worden. Ganz nach bewährtem Schweizer und bayrischem Muster sollen hier also jene Bürgerinnen und Bürger entscheiden, denen es wichtig ist, an der Abstimmung teilzunehmen. Die Abstimmungen werden unabhängig von der Beteiligung gültig sein. Damit wird im Vorfeld von Volksabstimmungen ein Maximum an Auseinan dersetzung, an argumentativem Einsatz und dann letztlich an Abstimmungsbeteiligung erreicht werden. Die BürgerInnen von Urtijei/St.Ulrich werden diesen bisher einmaligen Vertrauensbeweis einer politischen Vertretung ihnen gegenüber sehr zu schätzen wissen. Die Initiative ist überzeugt, dass dieses Beispiel sehr bald Schule machen wird.

Stephan Lausch (Koordinator der Initiative)

Grundrechte Mitbestimmung | Best Practices Good News | Stephan Lausch | | Bayern Ladinia Südtirol/o Svizra | | Deutsch

Categories
BBD

Herr Mobilitätslandesrat.

Der Herr Landesrat ist zweifelsfrei ein streitbarer Genosse. Sein reißerisches Benehmen und eine unterschwellige Verachtung für Mitbestimmung (vgl. Brennerbasistunnel oder Frizzi-Au) sind gewiss nicht die feine englische Art. Andererseits muss man bei kühler Analyse der Fakten auch gewisse Ergebnisse seiner Politik honorieren: Anders als bei seinen Vorgängern tut sich — allen Unkenrufen zum Trotz — endlich etwas in Südtirols ÖPNV. Mit dem ehrgeizigen Projekt »Südtiroltakt« (kurz: nach Schweizer Vorbild alle Öffis aufeinander abstimmen und in einen vernünftigen, leicht zu merkenden »Takt« bringen) hält endlich Kundenfreundlichkeit in den bis dato miefigen Südtiroler Nahverkehr ein, ein klarer Pluspunkt für ein ökologischeres Mobilitätsverhalten im Land.

Dass der Landesrat seinem Ego entsprechend vor allem Medienwirksamkeit und auch schon mal Prestigeprojekte bevorzugt ist dabei nicht kontraproduktiv: Die Vinschgerbahn hat gezeigt, dass neben Funktionalität auch ein klares Image, Corporate Design und Öffentlichkeitswirksamkeit vonnöten sind, wenn man einen Dienst etablieren möchte. Dieser Aspekt wird in Südtirol i.d.R. nach wie vor vernachlässigt, der Mobilitätslandesrat hat aber als Wahlkampfmanager Erfahrung mit effizenter PR-Arbeit. Weiter so, aber bitte etwas mehr Demut vor dem Souverän.

Und vielleicht schon bald noch mehr Bahn in die Zuständigkeit des Landes holen!
Ecologia Medien Mitbestimmung Mobilität Tech&Com Zuständigkeiten | Good News | Thomas Widmann | | Südtirol/o Svizra | SVP | Deutsch