Categories
BBD

Unmöglich!
Quotation 64

Wir wussten nicht, dass es unmöglich ist, also haben wir es geschafft.

— Jean Cocteau

Siehe auch:

Feuilleton | Zitać | | | | | Deutsch

15 replies on “Unmöglich!
Quotation 64

Sie haben wie immer Recht. Deshalb ziehen Sie es auch vor, lustige Diskussionen zu organisieren bzw. zu besuchen, bei denen ohnedies immer nur die selben Helden der Freiheit teilnehmen.
Anschließen an diese Diskussionen gibt es immer reichlich Freibier und Rotwein aus Alto Adige. Und zum Abschied Bussi links und Bussi rechts …

In Südtirol gibt es in der Bevölkerung, oder besser gesagt zwischen den einzelnen Parteien keinen Zusammenhalt. Kaum organisiert eine Partei oder Organisation etwas, fallen ihr die Anderen schon in den Rücken. Das tragische dabei ist aber dass eigentlich viele das gleiche Ziel hätten. Es regieren leider Neid und Mißgunst im Land.

@ko, wie Recht Sie doch haben!!
Zu Neid und Missgunst kommt leider auch noch Unvermögen, Bequemlichkeit, Dummheit und Eitelkeit ohne Ende!
Ich erinnere mich an einen STF- Politiker der wörtlich sagte. “Ja sollen wir etwa auf die Straße gehen??
JA, liebe Südtiroler und Innen, die Katalanen zeigen es vor, wie es geht! 1,5 Millionen gingen für ihre Unabhängigkeit auf die Straße!

http://www.spiegel.de/politik/ausland/katalanen-demonstrieren-in-barcelona-fuer-unabhaengigkeit-a-855280.html

Katalonien und Schottland werden schon längst ihren unabhängigen Staat haben, während in ST noch immer über die so genannte Vollautonomie diskutiert wird …
und die Podiumsdiskussion Nr. 623 hier bei der BBD angekündigt wird …

Eine Menschenkette (wir reichen uns die Hände) vom “Garten der Religionen” über dem Radweg (ausschließlich) durch das “Don Bosco” Viertel bis zum Schloss Sigmundskron ( wir nehmen alle Bevölkerungsgruppen mit). Das sind knapp über 7Km (10000 Menschen – realistisch) 1 x wöchentlich, Anfangs villeicht nur einige 100 Teilnehmer, später immer mehr… ( man sieht etwas wachsen). Begleitet von BBD ( anerkannt von allen die eine neue politische Vision für unser Land haben).
Danke!

bei einer solchen Menschenkette kommen vielleicht 50 Teilnehmer. Die Freiheitlichen natürlich nur wenn die von der STF nicht teilnehmen und umgekehrt. Und die Schützen werden kritisiert, WEIL sie teilnehmen … zu einem großen Teil sind die Schützen ohnedies SVP- hörig. In Nordtirol leider zu 100%
Und die von BBD finden natürlich immer ein Haar in der Suppe …man muss nur lange genug suchen ..

Das Haar soll mich nicht stören, aber solange man uns eine unverdauliche Suppe aus Nationalismus, latenter oder expliziter Ausländerfeindlichkeit, Ethnozentrismus usw. auftischt, kann niemand verlangen, dass wir sie auslöffeln.

@ J.G.
Geile Idee!!
Man müsste es auf jeden Fall versuchen, und wenn von BBD organisiert, würde ich sogar mitmachen.
@hans
Vielleicht kommen nur 50 Teilnehmer, am Anfang.
Aber wenn die 50 Teilnehmer durchhalten, werden sie früher oder später ein “event”, und dann kommen sie schon, aus Neugierde oder aus Spass, und natürlich auch die Mitläufer, die Trittbrettfahrer u.s.w.
Und wenn dann mal Hunderte, oder Tausende sich da jeden Samstag treffen, werden sich auch die Politiker überlegen müssen, wie sie damit umgehen.

J.G., deine Idee ist wahrlich nicht die schlechteste. BBD hat nicht die Ressourcen, sowas zu organisieren, wir würden sowas aber sicherlich unterstützen, wenn es eine Gruppe von engagierten Mitbürgern auf die Beine stellt. Am besten sollten Parteien und vielleicht sogar Vereine (einschl. BBD) außen vor bleiben, dann hätte es das Zeug, sich zu einer richtigen zivilgesellschaftlichen Ausdrucksform zu entwickeln. Als »Privatperson« würde ich mich an derart inklusivistischen Kundgebungen gern beteiligen.

Es müsste eine überparteiliche Organisation sein, und “BBD” würde sich besonders eignen,steht das “BBD-Modell” meiner Meinung nach für Werte und Gedanken die ein größeres Gehör verdienen würden.Auch die Menschenkette symbolisiert diese Werte; sie steht für Zusammenhalt, der Parcour beinhaltet die verschiedenen Volksgruppen(Garten der Religionen-die neuen Mitbürger, “Don Bosco” Viertel – die Italiener, Sigmundskron – die “alten” Tiroler) welche mit der Menschenkette verbunden werden. Wir halten zusammen und gehen gemeinsam in eine neue Zukunft.
Danke!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *