Categories
BBD

Rudi Benedikter gegen schweres Kriegsgerät.

Kriegsgerät auf den Talferwiesen

Als einzige im Bozner Gemeinderat (und sogar in der Regierungsmehrheit der Stadt) vertretene Partei erdreistet sich Projekt Bozen (PB), Kritik am Alpiniaufmarsch zu äußern. In einem offenen Brief an Sandro Repetto, der von der Gemeinde Bozen mit der Koordinierung der Veranstaltung betraut wurde, hat PB-Vorsitzender Rudi Benedikter scharf kritisiert, dass die Alpini auf den Talferwiesen schweres Kriegsgerät zur Schau stellen. Das widerspreche sämtlichen Abmachungen, die im Vorfeld getroffen wurden.

Benedikters Kritik kann ich mich nur vollinhaltlich anschließen. Leider vernimmt man hierzu von anderen »Pazifistinnen« keinen Ton.

Siehe auch:

Militär Politik | | Sandro Repetto | | Südtirol/o | Alpini | Deutsch

7 replies on “Rudi Benedikter gegen schweres Kriegsgerät.”

Ich finde auch interessant, was ein »Privatverein« wie die ANA für Waffen besitzt. Haben sie die beim Militärjahr mitgehen lassen oder wie soll man das verstehen?
:whistle:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *