Schande Gefängnis.
Gerichtspräsidentin klagt an

Entgegen der wohl romantisierenden Ansicht einiger Südtiroler Politikerinnen (allen voran Florian Kronbichler), die den Bozner Knast aus k. & k. Zeiten zwar besuchen, dann aber wieder gehen und bequem zuhause schlafen können, spricht die Präsidentin des Oberlandesgerichtes Gloria Servetti Klartext: Bei der Eröffnung des Gerichtsjahres in Trient beschrieb sie das derzeitige Gebäude als ein hoffnungslos veraltetes, dessen Zustand nicht mehr mit dem Aufenthalt von Insassinnen und Personal vereinbar sei. Darüberhinaus stünden sich ein akuter Personalmangel und eine nicht hinnehmbare Überfüllung des Gefängnisses gegenüber.

Die mehrjährige Verzögerung des Neubaus aufgrund wirtschaftlicher Schwierigkeiten des römischen Zuschlagsempfängers Condotte AG ist eine schleunigst zu beendende Schande.

Wäre Südtirol unabhängig, könnten wir übrigens nicht nur eine Haftanstalt nach unseren Vorstellungen errichten, sondern auch die Grundsatzdiskussion führen, ob Gefängnisse überhaupt Teil der Lösung sein sollen.

Siehe auch:

Arbeit Recht Soziales | | Florian Kronbichler | | Südtirol/o | | Deutsch