Categories
BBD

SNP gewinnt.

7:30 Uhr Mit dem Versprechen, innerhalb 2010 eine Volksbefragung über die Unabhängigkeit Schottlands abzuhalten, dürfte die SNP ersten Meldungen zufolge die Wahlen gewonnen haben. Ob der Vorsprung für eine Regierungsbildung reicht, war indes aufgrund gravierender Auszählungsschwierigkeiten noch unklar.

Nachtrag von 21.20 Uhr Im Laufe des Tages hat sich die Auszählung zu einem echten Krimi entwickelt, in dessen letztem Kapitel der Wahlsieg der SNP steht. Das knappe Ergebnis soll dabei nicht über die Tragweite dieses Ereignisses hinwegtäuschen: Die SNP bricht eine 50-jährige Dominanz der Labour-Partei, indem sie ihre Sitze von 27 auf 47 fast verdoppelt — und dies mit dem anspruchsvollen Wahlkampfthema Loslösung von Großbritannien. Das zeigt eindrücklich, wie konsensfähig das Thema in Schottland ist.

Siehe auch: BBC Scotland.

Einen Fehler gefunden? Teilen Sie es uns mit. | Hai trovato un errore? Comunicacelo.

3 replies on “SNP gewinnt.”

Zum Thema Wahl in Schottland 04.05.2007 kann man sich entweder aus dem Radioarchiv die Sendung anhören oder den vollen Text über die Hintergrunde der schottischen Selbstbestimmung nachlesen. Es ist eine Sendung des Radiosenders “Deutschlandfunk”, “Hintergrund Politik” aus Köln vom 01.Mai, glaube ich, und jedem interessierten an diesem Thema zu empfehlen:
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/hintergrundpolitik/621105/

Sehr interessant ist auch diese Sektion der SNP-Homepage mit Argumenten für die Unabhängigkeit: http://www.snp.org/independence

In der linken Seitenleiste kann man aus den vier Themenschwerpunkten »the benefits«, »the facts«, »success stories« und »I support independence because…« wählen und jeweils sehr kohärente, überzeugende Gründe für die Loslösung Schottlands von Großbritannien nachlesen – die sich, das ist keine Überraschung, zum Teil mit jenen decken, die hier bereits auf ähnliche Weise erwähnt wurden.

Bei Gelegenheit werde ich mir erlauben, einige Teile von http://www.snp.org/independence für die Brennerbasisdemokratie zu übersetzen.

Und hier noch ein Artikel aus der Neuen Zürcher Zeitung von dem ich besonders folgende Passage erwähnenswert finde:

[Alexander Salmond] hat die alte SNP, die zwischen links und rechts lavierte und mittelalterliche Kilt-Mentalität pflegte – sie galt vordem als eine «ranzige Stammesorganisation» –, zu einer modernen, medienbewussten, nach Europa ausgerichteten sozialdemokratischen Partei gemacht […]

Dies zeigt was auch dieser Plattform zugrunde liegt: Die Selbstbestimmung ist im modernen Europa ganz besonders ein sozialdemokratisches/linkes Ideal. Nur in Südtirol (noch) nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *