Millicent-Fawcett-Statue enthüllt.
Kämpferin für etwas, was ‘verboten’ war

Am Dienstag dieser Woche (24. April) wurde am Parliament Square in London die erste Statue einer Frau — und die erste von einer Frau erschaffene Statue — enthüllt. Sie ist Millicent Fawcett (1847-1929), Vorkämpferin für das allgemeine Frauenwahlrecht, gewidmet und steht fortan neben elf weiteren Statuen, die ausschließlich Männern gewidmet sind.

Das Wahlrecht in Großbritannien wurde 1918 für einige Frauen eingeführt und 1928 — ein Jahr vor Fawcetts Tod — als allgemeines Frauenwahlrecht erweitert.

Die Aufstellung der Statue wurde durch eine von der Journalistin Caroline Criado-Perez gestartete Kampagne erreicht, der sich 80.000 Menschen anschlossen. Der Bürgermeister von London, Sadiq Khan, hatte die Initiative unterstützt.

Siehe auch:

Democrazia Feminæ Grundrechte Politik Ungehorsam+Widerstand | Good News | | | | | Deutsch