Eingespartes einkaufen.

Der Südtiroler Gesundheitsbetrieb kauft Leistungen bei Privaten ein, um endlich die immer länger werdenden Wartezeiten zu verkürzen. Um darüber abschließend urteilen zu können, müsste man einen tieferen Einblick haben — doch: Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass in den vergangenen Jahren durch (nur zum Teil von außen aufgezwungene) Einsparungen ein funktionierendes System kaputtgemacht wurde, ‘um’ nun den Privaten einen Teil des fetten Kuchens abzutreten. Auf Kosten der Patientinnen.

Könnte das sein?

Siehe auch:

Gesundheit Service Public Transparenz Vorzeigeautonomie Wirtschaft+Finanzen | | | | | |
CategoriesUncategorised