Categories
BBD

»Adolfh«, Diktaturen und Immunschwäche.

Dass Bozen ein Hort des Neofaschismus’ ist, wissen wir seit Jahren. Dass in letzter Zeit immer mehr Widerstände gebrochen sind und nun gar eine offen gewaltbereite Bewegung wie CasaPound im Gemeinderat sitzt, darüber hatten wir berichtet. Eine weitere Grenze wurde nun aber offenbar vor wenigen Tagen überschritten, da das Kolpinghaus in Bozen den Rechtsextremisten von Forza Nuova (FN) seine Räumlichkeiten zur Verfügung stellte, um eine frauenfeindliche und homophobe Veranstaltung unter Anwesenheit des FN-Anführers Roberto Fiore abzuhalten. Aus Facebook:

forzanuova_kolping

»Wehret den Anfängen!« — doch dafür könnte es in Bozen, wo kaum noch Berührungsängste und die nötige Umsicht im Umgang mit Rechtsextremismus vorhanden sind, bereits zu spät sein. Das Immunsystem ist in der Landeshauptstadt längst geschwächt.

Faschismen LGBTQIA Politik | | | Social Media | Südtirol/o | CPI | Deutsch

4 replies on “»Adolfh«, Diktaturen und Immunschwäche.”

Ich bin einigermaßen fassungslos, dass das Kolpinghaus seine Räume für eine derartige Veranstaltung zur Verfügung stellt. Nicht zuletzt, weil sich in den Leitsätzen (http://www.kolping.it/de/kolpingwerk-suedtirol/leitsaetze) des Kolpingwerks Südtirol u.a. folgendes nachlesen lässt:

Kolpingmenschen sind “politische Menschen”. Sie lesen und deuten die “politische Handschrift” von Verarmung, Unterdrückung und Ausbeutung von Mensch und Natur, wenden sich der positiven Gestaltung von Gesellschaft zu und stellen sich ehrenamtlich zur Verfügung. Das Kolpingwerk tritt für demokratische Grundrechte, für Beteiligung, Mitbestimmung und Mitverantwortung ein.

mir geht es auch so. hab bereits mit einem “insider” kontakt aufgenommen aber noch keine antwort erhalten.

Ich hatte mich gestern Nachmittag beim Geschäftsführer des Kolpinghauses gemeldet, um meiner Fassungslosigkeit auch an “zuständiger Stelle” Ausdruck zu verleihen.
Habe soeben eine ausführliche und nachvollziehbare Rückmeldung zum Grund für diesen Fehler erhalten, mit der Versicherung, dass es dort keine derartigen Veranstaltungen mehr geben wird.
Finde ich gut.

Liebe Sabina; hiermit stelle ich den Antrag für ihre Umsiedlung in meine Gegend. :-) Warum? Corurage ist gefragt.
Hintergund: Faschisten wittern Morgenluft, nicht nur bei euch. Ihnen wird der Boden von G7 und sonstigen Kreisen aufbereitet. So verwunderlich ist dies also nicht.
Am Horizont werden Nebelschleier sichtbar, welche für die uralte Spirale stehen. Die Neuaufteilung der Welt steht an. Ist sie nicht schon im Gange und noch verspüren wir nur ihre Schatten?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *