Categories
BBD

Mancino wer?

Das Gesetz Nummer 205 vom 25. Juni 1993 besagt, dass Gesten, Slogans und Aktionen sowie die Verwendung von Symbolen, die mit dem Nazi-Faschismus in Verbindung gebracht werden, unter Strafe stehen. Artikel 4 dieses so genannten Legge Mancino

punisce con la reclusione da sei mesi a due anni e con la multa da lire 400.000 a lire 1.000.000 chi pubblicamente esalta esponenti, principi, fatti o metodi del fascismo, oppure le sue finalità antidemocratiche. Se il fatto riguarda idee o metodi razzisti, la pena è della reclusione da uno a tre anni e della multa da uno a due milioni.

Wie unglaublich zahnlos dieses Gesetz ist, belegt die folgende Vice-Dokumentation. Ich wage nämlich zu behaupten, dass den Behörden nicht entgangen sein dürfte, dass alljährlich tausende Faschisten zum Grabmal Mussolinis nach Predappio pilgern und dort Dinge tun und sagen, die man nicht für möglich halten würde.

Und auch die Doku „Viva Mussolini – Wo der Kult um den Duce noch immer lebendig ist“, die in Kürze im Bayerischen Rundfunk ausgestrahlt werden wird, dürfte diesbezüglich einige interessante Szenen und Aspekte beinhalten.

Siehe auch:
Faschismen Geschichte Medien Politik Recht | Zitać | | | Italy | | Deutsch Italiano

10 replies on “Mancino wer?”

Italien, wie es leibt und lebt! Erschreckend, dass es einen solchen Wahnsinn im heutigen Europa noch gibt. Und noch erschreckender, dass Europa einfach zuschaut, wie hoffähig der Faschismus – und ich beziehe mich jetzt nicht nur auf dieses Video – in Italien noch immer ist und am Leben erhalten wird.

Im Vergleich dazu: Wir war das nochmal im Jahre 2000, als in Österreich die FPÖ an die Regierung kam? Aufgrund des an Rechtsextremismus grenzenden Auftretens und etlicher minderheitenfeindlicher und rassistischer Aussagen führender FPÖ-Proponenten beschlossen die Regierungen der übrigen 14 EU-Staaten Maßnahmen gegenüber der österreichischen Regierung.

Wie oft in den letzten 20 Jahren hätte da die EU in Italien eingreifen müssen, weil dem Rechtsextremismus nahe stehende Parteien an der Regierung beteiligt waren?

… was macht die SogenannteVolksPartei wenn bei der nächsten Parlamentswahl eine RECHTE Koalition an der Regierung kommt ? – Auch AMICI ?

Selbstverständlich. Bislang war noch jeder, aber auch wirklich ein jeder in Rom ein Freund Südtirols. Und das wird sich so schnell – und vor allem mit Kompatscher an der Spitze – auch nicht ändern.

Beruhigende Worte aus der Brennerstraße: „Es handelt sich auch hier um Freunde Südtirols.“
Allen Ernstes: Unser hochpolierter, kamerageschützter, umzäunter Schrei aus Stein (vor welchem man sich auf den Stufen nicht einmal hinsetzen darf!), mit ein wenig Weichspüler im Keller samt dem nahegelegenen Reiter der Apokalypse bilden einen würdigen Pol in der Achse Bozen-Predappio.

Huch! Dieses Video ist ungefragt gestartet – ich bin erschrocken – ich hatte es nicht gesehen, da ich noch bei den ersten Zeilen war. Solche Webseiten wo (Werbe-)Videos ohne Klick starten hasse ich und vermeide sie wie die Pest. Ich benutze den PC auch wenn andere Leute in der Nähe sind, und da ist es nicht angenehm, wenn auf einmal ein Mussolini daherbrüllt.

… und obwohl ich jetzt auf Pause geklickt habe, ist das Video nochmals losgestartet, während ich diesen Kommentar hier schreibe!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.