Categories
BBD

Färöer von ISSF anerkannt.

Der Internationale Schießsportverband (International Shooting Sport Federation – ISSF) mit Sitz in München hat kürzlich die Färöer als assoziiertes Mitglied anerkannt und aufgenommen. Damit ist die ISSF der zwölfte internationale Sportverband, der die zu Dänemark gehörenden, autonomen Inseln anerkennt. Färöische Athletinnen werden fortan die Möglichkeit haben, bei Sportschützenwettbewerben ihre Heimatinseln zu repräsentieren, statt unter dänischer Flagge antreten zu müssen.

Der Schießsportverband der Färöer betont, dass die Mitgliedschaft in der ISSF zudem einer größeren Anzahl an heimischen Sportschützinnen als bisher die Gelegenheit bieten wird, an internationalen Bewerben teilzunehmen und somit wichtige Erfahrungen zu sammeln.

Unter anderem in Bogenschießen, Badminton, Darts, Fußball, Handball, Judo, Schwimmen, Tischtennis, Taekwondo und Volleyball treten Athletinnen der Nordatlantikinseln schon heute von Dänemark unabhängig bei internationalen Bewerben an.

Eine Anerkennung durch das Internationale Olympische Komitee steht noch aus, wiewohl sie von Kopenhagen unterstützt wird. Dagegen sind die Färöer Gründungsmitglied des Internationalen Paralympischen Komitees und treten bei den Paralympischen Spielen selbständig an.

Siehe auch: 1/ 2/ 3/ 4/ 5/ 6/ 7/ 8/ 9/

Einen Fehler gefunden? Teilen Sie es uns mit. | Hai trovato un errore? Comunicacelo.

One reply on “Färöer von ISSF anerkannt.”

So unterschiedlich können Befindlichkeiten von Volksgruppen sein!
Während auf den Färöer-Inseln und wohl auch in Schottland, Wales u. a. Beispielen – ein gesundes Selbstbewußtsein – regionale Identität statt Nationen-Denken, vorhanden ist, muß im sog. Südtirol nach hundert Jahren Zugehörigkeit zu Italien wohl das Gegenteil festgestellt werden: wir lassen uns inzwischen widerspruchslos als “Altoatesini” bezeichnen und wie stolz sind die jungen Sportlerinnen und Sportler auf ihr Trikot (Abkürzung für Tricolore?).
– Damit können wir wohl – geschichtsvergessen wie es eben behagt, ebenso behaglich in das nächste -siamo-in-Italia-Jahrhundert übegrleiten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *