Categories
BBD

Gemeinde Sëlva ehrt den Podestà.

Heute wird bei der Ütia Ciampać in der Gemeinde Sëlva (Wolkenstein) eine mit öffentlichen Gemeindemitteln kofinanzierte Bronzestatue zu Ehren von Emilio Comici, dem ehemaligen faschistischen Amtsbürgermeister der ladinischen Ortschaft enthüllt. Der Zeremonie wird auch der stellvertretende Bürgermeister beiwohnen.

Anstatt bestehende Monumente zu hinterfragen, zu entfernen und/oder in den historischen Kontext zu stellen (bzw. noch bevor dies geschehen ist), werden in Südtirol sogar neue Denkmäler aufgestellt — bei denen gar nicht zur Debatte steht, dass sie einen ehrenden und keinen mahnenden Charakter haben. Von Relikten kann hier nicht die Rede sein.

Siehe auch:
Faschismen Geschichte Politik Termin | Faschistische Relikte Geschichtsaufarbeitung | | | Ladinia Südtirol/o | | Deutsch

One reply on “Gemeinde Sëlva ehrt den Podestà.”

Emilio Comici ist bekannt als Alpinist. Als solcher ist er auch gestorben (beim Klettern). Seine (kurze) Rolle als Podestà  der Gemeinde Wolkenstein spielt hier keine Rolle. Wir dürfen nicht alles was irgendwie mit dem Faschismus in Zusammenhang steht sofort verurteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.