Alfreiders vorübergehende Vision.

Da habe ich mich echt nicht schlecht gewundert, dass ein hoher Exponent der Regierungspartei plötzlich von der — schrittweise zwar, also Blumen pflückend — zu erlangenden Unabhängigkeit und Eigenstaatlichkeit schreibt. Eigenstaatlichkeit, really? Wo doch jedes (SVP-)Kind weiß, dass das erstens hinterwäldlerisch, zweitens unrealistisch und drittens antiautonomistisch ist. Dass uns ein Krieg droht. Und dass es unmöglich ist, in Europa neue Grenzen zu errichten.

Deshalb war ich dann auch mehr als beruhigt, als Daniel Alfreider (SVP) sein Facebook-Posting — gestern um 19.35 Uhr — entsprechend modifizierte. Auch im Wahlkampf darf man nicht alles.

Siehe auch: [1] [2] [3] [4]