Kleine Sammlung…

…alter und neuer Plakate einer Regierungspartei.

 

Migraziun Politik Racism Roma+Sinti | | | | | Lega |

10 replies on “Kleine Sammlung…”

Sprachlosigkeit. Es bleibt mir nur die Hoffnung, dass zumindest ein bedeutender Teil der Lega-Wähler andere Gründe für seine Entscheidung hatte als diese. Insofern wünsche ich mir, dass die Lega durch die Regierungsbeteiligung ein ähnliches Schicksal erwartet wie die FPÖ in Österreich. Erschreckend ist, dass mehrere Wählerstrom-Analysen einen beachtlichen Wechsel direkt von den Parteien der “Sinistra arcobaleno” zur “Lega Nord” beobachtet haben. Die “Lega” ist in Norditalien die beliebteste Partei der Arbeiterschicht.

Was mich noch beschäftigt ist das Ergebnis der Freiheitlichen in Südtirol. Hat die Ausländer-Thematik überwogen, oder der Slogan, der auch mir sehr gut gefallen hat: “Südtirol gehört dir, nicht der SVP” ?? Ich hoffe, zweiteres.

Alex, qual’è il vero potenziale dei Freiheitliche secondo me lo vedremo alle provinciali. Come ho già  detto, penso che sia stato soprattutto un voto di protesta e di ridimensionamento della SVP. Ed in tal senso ben venga. Se poi in autunno confermeranno queste percentuali, sarò io la prima a gridare allo scandalo.
Intanto ci sorbiamo questi impresentabili al governo nazionale, che come noto ora incitano perfino alla tortura! Come siamo messi.
Qui da noi una cosa che pochi hanno detto è che non sono i Freiheitliche quelli che hanno fatto segnare l’incremento maggiore, ma il PD. E questo è un segnale di speranza.

Ich möchte Alexander, den ich – darf man das sagen? – bei der Übersetzung einiger Wahlslogans beraten habe, an dieser Stelle zu seinem großen Engagement und zum hervorragenden Wahlergebnis der Demokraten gratulieren. Gerade das gute Abschneiden auf dem Lande darf man wohl zu einem erheblichen Teil ihm zuschreiben.

Es stimmt tatsächlich, dass die sehr guten Resultate der Demokraten – auch hier bei mir – etwas untergegangen sind. Aber sie sind da, und lassen für die Landtagswahlen hoffen.

Ich selbst habe euch allerdings nicht gewählt, wie du vielleicht gelesen hast. Ich habe mich für die Regenbogenliste entschieden, um die angeblich guten Chancen von Klaudia Resch zu stärken, ins Parlament gewählt zu werden.

Mi associo a pérvasion – pé, ultimamente siamo sulla stessa lunghezza d’onda… in più di un’occasione mi hai tolto le parole di bocca!

Piccola provocazione a margine: non ci fosse stato Alexander, chi nel PD si sarebbe assunto l’onere di tradurre i testi auf Deutsch e di pianificare ‘pubblicità ‘ (logo compreso) e presenza web?

Natürlich kann man schreiben: Traurig, sprachlos und ähnliches.
Die traurige Wahrheit ist aber nun mal. dass grosse Teile der Bevölkerung sich genau das wünschen, was auf den Plakaten oben steht, ich denke, vielen von denen wäre die reale Ausführung von oben genannten nie und nimmer zuzutrauen, und es wäre nicht der Wunsch der Legawähler, dass es soweit kommt. ABER, und das ist das grosse Problem, dieser grosse Teil erhofft sich eine Besserung, was ja auch durchaus nachvollziehbar ist, und diese Besserung wird nur der Lega Nord zugetraut. Ist es denn so verkehrt, illegale Einwanderer unverzüglich auszuweisen, mehrfach straffällige gewordene Einwanderer zurück zuschicken? Ist es so falsch, etwas am jetzigen Zustand ändern oder verbessern zu wollen? Und nicht nur zum Schlechten für die Einwanderer, sondern zum Guten, indem man die schwarzen Schafe aussortiert, anstatt die ganze Herde zu verdammen?!?

Mit solch martialischen Parolen ändert man nichts zum Guten. In Neapel werden jetzt schon Nomadenlager in Brand gesetzt und mit Molotow-Cocktails beworfen. Da sind unsere Neonazi-Idioten im Vergleich harmlose Schlucker.

Leave a Reply to Valentin[o] Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *