Wilson-Initiative gegründet.

Sechs katalanische Universitätsprofessoren und Forscher, die an angelsächsischen Universitäten arbeiten oder ausgebildet wurden, haben eine Initiative gegründet, deren Namen sie dem ehemaligen US-Staatspräsidenten Woodrow Wilson widmen.

Das Ziel der Wilson-Initiative ist es, sich an der dezeitigen Selbstbestimmungsdebatte in Katalonien zu beteiligen, um den Bürgern zu helfen, ohne Angst und unbegründete Bedrohungen über ihre Zukunft zu entscheiden.

Die Mitglieder der Wilson-Initiative sind Akademiker (in den Bereichen Wirtschaft und Politikwissenschaften), die mit einiger Sorge verfolgen, wie bestimmte politische Parteien, Medienorganisationen und Analysten aktiv Fehlinformationen verbreiten, um die Bürger Kataloniens abzuschrecken und von einer freien Ausübung ihres Rechts, die Zukunft unseres Landes zu bestimmen, abzuhalten.
Diese Kampagnen sind nicht nur antidemokratisch, sie entbehren auch gesunden Menschenverstands und leiden unter Fehlern in Maß, Interpretation und Deduktion, was Wirtschaftsdaten oder den derzeitigen politischen und juridischen Status Quo betrifft.
Mit einigem Unbehagen mussten wir feststellen, dass manche Antworten auf diese Kampagnen auf Argumenten basieren, die einer systematischen Überprüfung ebenfalls nicht standhalten.

Übersetzung: .

Die Gründer und Mitglieder der Initiative sind:

  • Pol Antrà s (Ph.D., MIT) Professor of Economics, Harvard University
  • Carles Boix (Ph.D., Harvard University) Professor of Political Science, Princeton University
  • Jordi Galà­, (Ph.D., MIT) Senior researcher of Centre de Recerca en Economia Internacional (CREI)
  • Gerard Padró i Miquel (Ph.D., MIT) Professor of Economics at the London School of Economics
  • Xavier Sala i Martin (Ph.D., Harvard University) Professor of Economics at Columbia University
  • Jaume Ventura (Ph.D., Harvard University) Senior researcher of Centre de Recerca en Economia Internacional (CREI)

Die Homepage der Initiative ist großteils auch in englischer Sprache verfügbar.

Siehe auch: 1/ 2/

Einen Fehler gefunden? Teilen Sie es uns mit. | Hai trovato un errore? Comunicacelo.

2 replies on “Wilson-Initiative gegründet.”

Nicht, dass ich im Übrigen die wirtschaftszentrierte Sichtweise einiger Mitglieder der Initiative zu 100% teilen würde. Es geht hier aber darum, dass durchaus auch hochrangige Akademiker einen Beitrag zur Objektivierung von Fragen leisten — und manchmal ist es eben notwendig, dass auf die »Argumente« von Angstmachern mit wissenschaftlichem Sachverstand geantwortet wird.

Da noi occorrerebbe fare chiarezza in assoluto. Sia quelli che dicono che è meglio restare, sia quelli che dicono che è meglio andarsene. Solo che i primi sembrano aver scelto la tattica della confusione (diffondere informazioni a volte anche contraddittorie ed improprie, che però finiscono per spaventare la gente sul futuro a favore dello status quo) ed i secondi, invece non han deciso ancora nulla: l’informazione non la prendono sul serio; a meno che diffondere opuscoli sul fatto che in Austria la benzina costi meno, sia sufficiente. Io ne dubito…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *