Categories
BBD

Lebensqualität bricht ein.

Die italienische Wirtschaftszeitung Il Sole 24 Ore erstellt alljährlich einen Index der Lebensqualität, bei dem Südtirol traditionell die obersten Ränge belegte.

Lebensqualität.

Obschon derartige Aufstellungen stets mit Vorsicht zu genießen sind, da sie nicht besser als die zugrundeliegenden statistischen Daten sind und oft zentrale Faktoren außer Acht lassen, gilt darauf hinzuweisen, wie Südtirol diesmal — im Vergleich zum Vorjahr — ein dramatischer Sturzflug bescheinigt wird. Während das benachbarte Trentino zwar von der Provinz Ravenna überflügelt wird und somit den ersten Rang des Vorjahres abgeben muss, verliert Südtirol ganze acht Positionen und belegt im Vergleich mit italienischen Provinzen nur noch den zehnten Rang. Das ist für unser Land das schlechteste Ergebnis überhaupt, selbst die Metropolregion Mailand schneidet besser ab. In den Index fließen unter anderem Daten zu öffentlicher Sicherheit, Dienstleistungen, Freizeit, Arbeitsmarkt und privatem Wohlstand ein. Bei der Kriminalitätsentwicklung im Vergleich zum Jahr 2007 landet Südtirol gar auf dem letzten (107.) Platz, weil die Sicherheit nirgendwo in Italien so schnell gesunken ist, wie hierzulande.

Siehe auch: 1/ 2/ 3/

Einen Fehler gefunden? Teilen Sie es uns mit. | Hai trovato un errore? Comunicacelo.

5 replies on “Lebensqualität bricht ein.”

Evidentemente dell’autonomia ne approfittano meglio i trentini dei sudtirolesi.

A parte gli scherzi, avendo la possibilità  di comparare direttamente la qualità  della vita di Bolzano, Livorno (distaccata in questa classifica da un solo punto rispetto a Bolzano) e anche Roma (al dodicesimo posto!), posso affermare con sufficiente oggettività  percettiva che si tratta di una classifica umoristica.

Du musst unterscheiden zwischen Kriminalitätsentwicklung und Kriminalität. In Südtirol hat sich die Sicherheitslage im Vergleich zu 2007 am deutlichsten verschlechtert, sie ist aber nach wie vor recht gut. Bürgerwehren sind so oder so keine Lösung.

Credo anch’io che questa classifica sia in buona parte farlocca. Ciò non toglie che l’andamento sia negativo e che la criminalità , tipicamente furti in casa, sia aumentata. Che Livorno o Roma, in assoluto non siano meglio, nulla toglie che noi, a confronto di un paio di anni fa, siam peggiorati. Le ronde di Caccapound non le vuol nessuno, ma il sentimento di sicurezza dei cittadini è un fattore su cui non scherzare. Bisogna agire in fretta e riportare la situazione ai livelli abituali, anche perchè altrimenti in un paio d’anni ci troviamo tutti un sindaco scheriffo e fascista che ti fa il test del DNA e ti mette in galera preventivamente appena esci a bere una birra con gli amici…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *