Categories
BBD

Politik = Partei.
Quotation 42

Wenn die Schützen schon meinen, sie müssten Politik machen, dann sollen sie eine Partei gründen.

Landeshauptmann Luis Durnwalder (SVP) während seiner gestrigen Pressekonferenz, über die Schützenkundgebung vom 14. April.

Jede/r einzelne und jeder Verein, der eine politische Meinung hat oder öffentlich kundtut, muss eine Partei gründen oder einer Partei beitreten? Das ist Schwachsinn und zeugt von mangelnder Wertschätzung für Bürgerinnenbeteiligung. Wir brauchen politisch engagierte Vereine wie die Initiative für direkte Demokratie, die Antifa und auch die Schützen. Und selbstverständlich haben sie das Recht, für ihre Anliegen auf die Straße zu gehen — auch dann, wenn wir sie inhaltlich nicht teilen.

Einen Fehler gefunden? Teilen Sie es uns mit. | Hai trovato un errore? Comunicacelo.

6 replies on “Politik = Partei.
Quotation 42

Da hat unser hellster Stern wohl ordentlich daneben gegriffen. Ein sonderbares Demokratieverständnis. Solange alle Vereine und Verbände vor den Wahlen ihre Empfehlungen gehorsam für SVP Kandidaten abgaben, war die Welt halt noch in Ordnung.

Bei der Verleihung des cultura socialis Preis: Herr Theiner merkt in seiner Rede an, dass er es nicht angebracht finde ein “politisches Manifest” auszuzeichnen. Bezogen war sein Seitenhieb auf das “Manifesto 2019” in der Sparte Freiwillige. Nicht gerechnet hat Herr Theiner wohl mit dem Kontra von einem der PreisträgerInnen in dessen Rede (M. Fischer). Natürlich ist das Manifest 2019 politisch, so wie alle zivilgesellschaftlichen Initiativen, soziale und ökologische Visionen politisch sind. Mit einem solchen Verständnis von Politik ist es konsequent, sich gegen mehr direkte Demokratie zu wehren: Politik ist eine Sache der wenigen, das Volk soll außer alle 5 Jahre ein Kreuzchen zu machen bittesehr nicht die Verteilung von Posten unter Freunden stören.
Übrigens wird morgen Mittwoch ab 10 Uhr im Landtag der Gesetzesentwurf der Initiative für mehr Demokratie behandelt. Wie seriös und tiefgründig, das kann man sich vorstellen – besser aber anschauen!

Ich erinnere mich an die Zuckersackln des HGV mit der Edelweisswerbung…anscheinend hat der HGV aber auch den Sack voll und will selbst eine Hotelpartei gründen. Grundsätzlich mag ich die Vielfalt!

Ich erinnere mich gut an einen Bezirkstag der Schützen in Brixen, bei dem der Landeshauptmann in Schützentracht mit dem Brustton der Überzeugung erklärte, dass ein Schütze nicht Parteipolitik machen dürfe. Und der Brixner Hauptmann, SVP-Kandidat bei der jüngsten Gemeinderatswazhl, stimmte ihm ebenso überzeugt zu. Die SVP ist also, wie es in der diesjährigen Brixner Faschingszeitung “Hoblschoatn” geheißen hat, gar keine Partei, sondern nur eine Interessensvertretung. Q.e.d.

Certo che effettivamente vien da dire “da che pulpito vien la predica”… lo san tutti che le associazioni sono state ed in parte sono ancora serbatoi di voti per la SVP… a tutti i livelli…
Che Durnwalder venga a far la morale agli Schützen, solo perchè ormai si son completamente smarcati ha dell’incredibile…

Die Aussage von Durnwalder entbehrt nicht einer gewissen Portion Ironie: der HGV denkt an eine Partei und auch bei den SVP Arbeitnehmern soll es brodeln. Der Wunsch Durnwalders nach mehr Parteien könnte bald schon erhört werden ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You are now leaving BBD

BBD provides links to web sites of other organizations in order to provide visitors with certain information. A link does not constitute an endorsement of content, viewpoint, policies, products or services of that web site. Once you link to another web site not maintained by BBD, you are subject to the terms and conditions of that web site, including but not limited to its privacy policy.

You will be redirected to

Click the link above to continue or CANCEL