Dann sitzen wir nicht mehr zwischen den Stühlen.
Quotation 274

Wir haben natürlich ein Recht der Selbstbestimmung auch als ganzes Völklein, aber wenn wir soweit wären, dann gute Nacht Südtirol. Dann würden alle Ausländer am Brenner oben blockiert, sie würden auch nicht mehr zurückfließen können nach Italien, sondern wir hätten sie dann alle hier und dann wären wir wahrscheinlich nicht in der Lage, diese Problematik zu bewältigen.

Es ist ja das »Vaterland«, das den Brenner zumacht und nicht der ungeliebte italienische Staat, ich habe mit beiden Ländern kein Problem, ich fühle mich nicht als Italiener und nicht als Österreicher und nicht als Deutscher, sondern als Südtiroler und Europäer — noch.

Südtirol hat nur die Chance eine Befriedung zu finden in der emotionalen Ebene, wenn die EU weiter wächst und erfolgreich wird. Dann sitzen wir nicht mehr zwischen den Stühlen emotional gesehen, dann sind wir Tiroler und Europäer.

Reinhold Messner im Interview, Mittagsmagazin Rai Südtirol, 03.05.16

Wieder einmal hat jemand den Unterschied zwischen Selbstbestimmung, Unabhängigkeit und Eigenstaatlichkeit nicht verstanden.

Einen Fehler gefunden? Teilen Sie es uns mit. | Hai trovato un errore? Comunicacelo.

2 replies on “Dann sitzen wir nicht mehr zwischen den Stühlen.
Quotation 274

Hmmm, mir ist während des Interviewes die Kinnlade auf den Tisch geknallt. Da findet der Reinhold Messner doch tatsächlich noch einen weiteren Grund, warum die Selbstbestimmung ein “Blödsinn” ist: Die Flüchtlinge am Brenner!

»Flüchtlinge herzlich willkommen« aber bitte nicht bei uns unsere Kosten und auch nicht in Südtirol!

Messner:

“Wir haben natürlich ein Recht der Selbstbestimmung auch als ganzes Völklein, aber wenn wir soweit wären, dann gute Nacht Südtirol. Dann würden alle Ausländer am Brenner oben blockiert, sie würden auch nicht mehr zurückfließen können nach Italien, sondern wir hätten sie dann alle hier und dann wären wir wahrscheinlich nicht in der Lage, diese Problematik zu bewältigen.”

Hab ich das jetzt richtig verstanden, dass der grüne Weltbürger und glühende Europäer, die Flüchtlinge einfach über den Brenner weitergeben möchte, ihm das böse Vaterland Österreich aber einen Strich durch seine Rechnung macht?
Ja, Messner möchte, dass die Flüchtlinge ungehindert über Südtirol weiter nach Norden fließen!
Böser Mensch! Böser Reinhod Messner!
Während die österr. Grünen im Vaterland Österreich weiter ohne jede Begrenzung Flüchtlinge aufnehmen wollen bzw. möchten, sagt ihr grüne Genosse Reinhold Messner genau das Gegenteil und das was die SVP sagt …

Die Flüchtlinge trennen und spalten nicht ganze Nationen, sondern jetzt auch die Grünen. Wer hätte das gedacht!
Wird jetzt auch Van der Bellen eine Kurswende einläuten, um seine Anwärterschaft auf das Präsidentenamt nicht gänzlich zu verlieren? Würde mich nicht wundern …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *