Categories
BBD

Ärzte ohne Grenzen gegen Land Südtirol.

Die Hilfsorganisation Médecins Sans Frontières (Ärzte ohne Grenzen) hat heute eine Stellungnahme veröffentlicht, mit der sie den »entwürdigenden« Umgang mit sogenannten quotenfremden Flüchtlingen in Südtirol scharf kritisiert. Sie würden zwar von Vereinen wie SOS Bozen und Antenne migranti unterstützt, speziell aufgrund des Critelli-Rundschreibens aber von umfassenden Schutzmaßnahmen ausgeschlossen — selbst wenn es sich um unbegleitete Minderjährige, Frauen, Familien mit Kindern oder Kranke handle. Sie seien gezwungen, in Parks und unter Brücken zu leben, hätten keinen Zugang zu Sanitäranlagen, die medizinische Versorgung sei mangelhaft.

Ärzte ohne Grenzen zeigt sich besonders im Hinblick auf die kalte Jahreszeit besorgt und fordert das Land zur sofortigen Rücknahme des berüchtigten Rundschreibens auf.

Siehe auch 1/ 2/

Einen Fehler gefunden? Teilen Sie es uns mit. | Hai trovato un errore? Comunicacelo.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You are now leaving BBD

BBD provides links to web sites of other organizations in order to provide visitors with certain information. A link does not constitute an endorsement of content, viewpoint, policies, products or services of that web site. Once you link to another web site not maintained by BBD, you are subject to the terms and conditions of that web site, including but not limited to its privacy policy.

You will be redirected to

Click the link above to continue or CANCEL