Categories
BBD

Der Mai… macht was er will.

Tränitalia.Auf für Trenitalia überraschende Weise ist in diesem Jahr der Monat Mai zwischen April und Juni gelandet! Der Betrieb, dessen wichtigste Erneuerung der letzten Jahre die (nicht ganz günstige) Änderung des Firmenlogos durch Einbau der Trikolore war, konnte durch das plötzliche Eintreffen des Monats Mai leider nicht auf die zahlreichen Maiausflügler reagieren — was heillos überfüllte Züge und stehende Fahrgäste zur Folge hat. Überschüssige Kinder werden schon mal viehgleich in das Fahrradabteil gequetscht, Alte bekommen keinen Sitzplatz. Wir entschuldigen uns für die (alljährlich wiederkehrenden) Unannehmlichkeiten.

Siehe auch:
Mobilität Nationalismus Satire Service Public | | | | Südtirol/o | Trenitalia | Deutsch

2 replies on “Der Mai… macht was er will.”

Nana, wie sollten sie auch reagieren? Abgesehen, dass kein zusätzliches Rollmaterial, sprich Waggone auf Reserve sind, müsste man glatt Wahrsager sein, um zu wissen, auf welchen Zügen Klassen verkehren. Aufgrund des schlechten Wetters wurden viele Klassenfahrten verschoben und kein Lehrer macht sich die Mühe, Fahrten anzumelden.

Klassen- und Gruppenfahrten werden nicht angemeldet, weil es hierfür kein einheitliches und kundenfreundliches System gibt wie etwa in der Schweiz. Die Passagiere müssen es dann ausbaden. Aber wenn man Südtirol so gerne mit der Eidgenossenschaft vergleicht, muss man auch akzeptieren, dass zur Beurteilung ähnliche Maßstäbe angelegt werden.

Sonderseite der SBB für Gruppen- und Schulfahrten (Angebote und Anmeldungen).

Auszug:

Rechtzeitig Buchen
Buchen Sie möglichst früh, damit wir genügend Sitzplätze für Ihre Gruppe bereitstellen können. Bitte beachten Sie, dass einzelne, bereits sehr gut ausgelastete Züge keine Gruppen befördern, respektive, dass die Anzahl Sitzplätze kontingentiert ist.

Platzreservierung
In den meisten Fernverkehrszügen bringen wir eine Reservationsanschrift an. Die reservierten Plätze befinden sich in der Regel in den Wagen gegen die Zugspitze oder den Zugschluss. Platzreservierungen für Gruppen sind obligatorisch und für die meisten Züge kostenlos. Sie werden vor Einfahrt des Zuges über Lautsprecher kommuniziert. Auf Wunsch senden wir Ihnen am Vorabend der Reise eine E-Mail oder ca. eine Stunde vor Zugabfahrt eine SMS mit der Information, in welchem Wagen für Sie reserviert ist. So wissen Sie bereits vor der Abfahrt, auf welchem Perron und in welchem Sektor Sie einsteigen können.

Kostenlose Rekognoszierungsfahrt

Wenn Sie die Reise im Voraus erkunden möchten, so können Sie dies als Reiseleiter kostenlos tun. Wir erstatten Ihnen bei einer Buchung das gekaufte Bahnbillett für eine Person zurück.

(Unterstreichungen von mir.)

Fehlendes Rollmaterial ist ein Problem des Anbieters und darf daher ruhig kritisiert werden. Ein zeitgemäßer Nahverkehr muss eben imstande sein, auf solche Situationen zu reagieren. Sonst darf man sich auch nicht wundern, wenn Pendler auf das Auto umsteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.