Scotland would be most welcome.

Der ehemalige Vizepräsident des EU-Parlaments, Jacek Saryusz-Wolski (EVP), hat sich in einem Tweet zur Aufnahme Schottlands in die Europäische Union geäußert.

Er teilte einen Beitrag von Politico mit Äußerungen von Jacqueline Minor, ihres Zeichens Repräsentantin der EU im Vereinigten Königreich, die gesagt hatte, dass Schottland (nach einer etwaigen Staatswerdung) einen Wiederaufnahmeantrag stellen müsste.

Saryusz-Wolski kommentierte, dass die Entscheidung Schottland obliege, das Land aber in der EU sehr willkommen wäre.

Nachdem der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union immer konkretere Züge annimt, spitzt sich auch der Konflikt zwischen Schottland und Westminster zu. Während die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon (SNP) ein weiteres Selbstbestimmungsreferendum ins Spiel brachte, behauptete Ministerpräsidentin Theresa May (Tories), dass ein unabhängiges Schottland die EU verlassen müsste.

Siehe auch: [1] [2] [3] [4]

7 Replies to “Scotland would be most welcome.”

  1. Natürlich müsste Schottland die EU verlasse, auch wenn es vor dem Austritt des Vereinigten Königreichs eigenständig wäre. Der Rechtsnachfolger des VK wäre eben das VK ohne Schottland und eben nicht Schottland.
    Would be most welcome, but had to apply.
    Somit hat Theresa May auch nichts unwahres gesagt.

  2. EU Officials Are Discussing How To Fast-Track An Independent Scotland’s Entry

    https://www.buzzfeed.com/jamieross/eu-officials-are-discussing-how-to-fast-track-an-independent

    Gestern noch unmöglich, heute wird schon drüber diskutiert, morgen…

    Ich sage immer wir reden hier über keine physikalischen Gesetze. Es geht um Verträge, Politik, usw. vom Menschen gemacht. Wenn man will, geht alles. Und wenn man will geht es auch sehr schnell 🙂

    1. Ich sage immer wir reden hier über keine physikalischen Gesetze.

      Nein, weil es keine Gesetze gibt die das regeln.

      Moderationshinweis: Kommentar wurde gekürzt. Bitte Netiquette beachten.

    2. Wieso geht alles? Schottland wird immer noch formell beitreten müssen. Daran hat sich nichts geändert.
      Natürlich sind diese Regeln nicht physikalisch determiniert, aber zu glauben in der Politik herscht Willkür oder Beliebigkeit ist auch auf dem Holzweg. Man muss verstehen was dahinter steckt um abzuschätzen was passieren wird in welcher Situation. Mich wundert es nicht, dass es aber mit dieser 180°-Drehung ein freundlicher Wind weht. Haben Sie auch verstanden was für eine Logik dahinter steckt?
      Einfach mal mit dem Kopf gegen die Wand zu rennen, weil man sich gerne wünscht, dass die Wand zuerst nachgibt, ist jedenfalls töricht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *