Lasst Schottland bleiben!

Über die Plattform von WeMove.eu, einer »Bürgerbewegung die sich für ein besseres Europa einsetzt« (Eigendefinition) wurde eine an den EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker gerichtete Petition initiiert, die das Ziel verfolgt, einem unabhängigen Schottland die EU-Mitgliedschaft zu sichern.

Das Land ist seit über 40 Jahren Teil der EU und solle im Falle der Staatswerdung — also dem Exit aus dem Brexit — als eigenständiges Mitglied in der Union bleiben dürfen.

Eine erneute Aufnahmeprozedur, so die in der Petition erhobene Forderung, solle durch eine entsprechende Vereinfachung der Beitrittsregeln überflüssig gemacht werden.

Beim Brexit-Referendum im vergangenen Sommer hatten sich 62% der SchottInnen für einen EU-Verbleib ausgesprochen.

Die EU sollte schon jetzt den Schotten volle Unterstützung für den Fortbestand der Mitgliedschaft zu gleichen Bedingungen versichern. Wer zur EU steht, sollte auch zur europäischen Gemeinschaft gehören können. Lasst Schottland in der EU bleiben!

— aus der Petition

BBD ruft dazu auf, diese Kampagne zu unterstützen.

5 Replies to “Lasst Schottland bleiben!”

  1. Wer zur EU steht, sollte auch zur europäischen Gemeinschaft gehören können.

    Finde diesen Schatz ungeschickt. Weil er impliziert, dass potenziell des Land “der zu EU steht” auch der EU beitreten solle.

  2. Deutschland anrufen Deutschland anrufen Das ist Schottland. Kommen Sie in Deutschland.

    Schottland, mit Blick auf die Aussichten der schottischen Unabhängigkeit aus dem Vereinigten Königreich, würde von einem weißen Ritter profitieren, um den Wert einer neuen schottischen Währung zu unterstützen und zu stabilisieren – nämlich ein “schottisches”.

    Deutschland, wirst du Schottlands Weißritter sein? Wird Deutschland anbieten, den Euro an die schottische £ zu stellen, um einen Boden für den Wert des schottischen £ zu schaffen?

    Schottland verlangt eine Kreditaufnahme von 8% BIP pro Jahr.

    Unsere Einschätzung ist, dass die Anleiheobergrenze der Eurozone mit einem BIP von 3% unzureichend ist und die gesamte Ursache für die schwachen Wachstumsprobleme der Eurozone seit Jahrzehnten. Deshalb wird Schottland den Euro nicht adoptieren und sich dafür verpflichten.

    Schottland wird jedoch anbieten, die Europäische Zentralbank für die EU zu führen, die Kreditaufnahme zu erhöhen und die Eurozone auf einen Weg zu starkem Wachstum und wirtschaftlichem Erfolg zu bringen.

    Deutschland, Schottland kann Europa retten, wenn ihr uns jetzt hilft.

    Schottland, über und aus.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *