Berlin-Bozen 2010.

Berlin-Bozen 2010.

Berlin 2010. Die »Stolpersteine« sind goldene Pflastersteine, welche niveaugleich in den Boden eingelassen werden, wo schikanierte, deportierte und/oder getötete Jüdinnen zuletzt gewohnt oder gearbeitet hatten. Durch ständige Konfrontation fördert das Kunstprojekt das Geschichtsbewusstsein und die Aufarbeitung.

Bozen 2010. Das faschistische Siegesdenkmal wird unter der Aufsicht des staatlichen Denkmalamtes aufwändig saniert und in den Originalzustand versetzt. Erklärende Tafeln, die den historischen Kontext und die menschenverachtende Ideologie erklären, deren Ausdruck das Monument ist, lehnt das Amt strikt ab.