Categories
BBD

‘Referendum’ veneto.
Quotation 126

Senatrice Puppato [PD], il referendum online per l’indipendenza del Veneto è folklore?

No, guai a noi se ci permettiamo di scivolare in questo errore, sarebbe mortale. Ho depositato una interrogazione alla ministra Maria Carmela Lanzetta, che mi ha chiamata subito per capire i sentimenti che sono a monte di questa rilevazione.

Dall’intervista de ‘la Repubblica’ alla senatrice PD Laura Puppato, 23 marzo 2014.

In Sudtirolo media e politici furono invece quasi unanimi nello «scivolare in questo errore», ignorando e/o ridicolizzando la volontà espressa da oltre 56.000 cittadine e cittadini.

Einen Fehler gefunden? Teilen Sie es uns mit. | Hai trovato un errore? Comunicacelo.

3 replies on “‘Referendum’ veneto.
Quotation 126

Das hängt aber beinahe ausschließlich mit der sehr besonderen medialen Situation, die wir in Südtirol haben, zusammen. Erst heute hat unser geschätzter LH Kompatscher (!) zur Breitseite gegen ein gewisses Tagblatt ausgeholt. Dies unterstützt in vollem Maße meine Meinung, dass wir es in Südtirol “dank” einem bekannten Medienhaus mit einer Art Postdemokratie zu tun haben. Dieses Medienhaus diktiert seit Jahrzehnten die politische Agenda und manipuliert nachweislich Wahlen über Wahlen durch Ausnutzung der Monopolstellung im Medienbereich. Wenn es irgendwie rechtlich möglich ist sollten europäische und neutrale Beobachter diese massive Manipulation untersuchen und auswerten, ob so Wahlen bzw. politische Meinungsbildung der Südtiroler Bevölkerung überhaupt noch rechtlich korrekt durchgeführt werden können. Jedenfalls müssen wir Südtiroler alle zusammen auf demokratischen Wege versuchen, diese Schieflage irgendwie auszugleichen. Hoffentlich gibt es bald eine seriöse Alternative zu besagtem Medienhaus, obwohl die Dichte an Medien in so einem kleinen Land leider schon sehr hoch ist…
Und was die Selbstbestimmung Südtirols betrifft, da war und ist besagtes Medienhaus ein unerbittlicher Gegner davon und torpediert jegliches Interesse in diese Richtung und manipuliert hier wiederum die Bevölkerung, die ohne besagtes Medienhaus wohl noch viel mehr in Richtung Selbstbestimmung gehen würde.

In Südtirol wurde eine selbstverwaltete Volksbefragung zur Selbstbestimmung durchgeführt. Was haben die Medien getan? Sie haben sich darüber lustig gemacht, nur auf die (Sicherheits-)Bedenken hingewiesen und sonst alles unter den Tisch gekehrt.

In Venetien wurde ebenfalls eine solche Befragung durchgeführt, mit wesentlich geringeren Sicherheitsvorkehrungen und einem Ergebnis, das selbst die größten Unabhängigkeitsbefürworter stutzig machen sollte. Was hat die italienische Tageszeitung la Repubblica gemacht? Sie hat bei einem renommierten Institut eine seriöse Repräsentativumfrage in Auftrag gegeben, die zum Ergebnis geführt hat, dass 55% der Venetier die Unabhängigkeit befürworten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *