Categories
BBD

»Repressionsschiffe« werden nicht versorgt.

Die spanische Regierung hat für den Überfall auf die katalanische Generalitat mehrere Schiffe der italienischen Grandi Navi Veloci (GNV) und Moby angemietet, die nun in den Häfen vor Barcelona und Tarragona ankern. Sie dienen Policía Nacional und Guardia Civil als schwimmende Kasernen, wo Beamtinnen verpflegt und Fahrzeuge geparkt werden.

Via Twitter gaben nun Hafenarbeiterinnen von Barcelona bekannt, sie hätten in einer Abstimmung beschlossen, die »Repressionsschiffe« nicht zu versorgen.

Zudem gab die Gewerkschaft Portuaris CNT die Position der Schiffe bekannt:


Gewerkschaften Polizei Repression Selbstbestimmung Ungehorsam+Widerstand | Good News | | Social Media | Catalunya | Guardia Civil | Castellano Català Deutsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.