Categories
BBD

Mit Polizeigewalt gegen Wahlurnen.

Die Staatsanwaltschaft hat am gestrigen Vormittag die Chefs von Staatspolizei und Guardia Civil in Katalonien sowie den Leiter der Landespolizei Mossos d’Esquadra, Major Trapero, einberufen und beauftragt, gegen das geplante Unabhängigkeitsreferendum vom 1. Oktober vorzugehen. Von Generalstaatsanwalt José María Romero wurde ihnen hierzu eine schriftliche Anweisung übergeben, deren Forderung unter anderem auf vorbeugende Beschlagnahme sämtlichen Materials lautet, das mit der Abstimmung in Verbindung stehen könnte.

Medienberichten zufolge soll die Staatsanwaltschaft ausdrücklich auch die Absicht geäußert haben, Mossos, Guardia Civil und Policía Nacional am Abstimmungstag in die Wahllokale zu schicken, um Urnen zu beschlagnahmen. Gegen den Protest der anwesenden Abstimmungswilligen wird dies unter Umständen mit polizeilicher Gewalt geschehen müssen.

Es könnte also durchaus sein, dass wir — im Europa des 21. Jahrhunderts — tatsächlich Zeugen eines wenig erbaulichen »Demokratiesturms« werden, in dessen Zuge nicht bloß die Umsetzung des etwaigen Mehrheitswillens verweigert, sondern allein schon seine friedliche Äußerung kriminalisiert wird. Es schien unvorstellbar.

Siehe auch 1/ 2/ 3/ 4/ 5/

Einen Fehler gefunden? Teilen Sie es uns mit. | Hai trovato un errore? Comunicacelo.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You are now leaving BBD

BBD provides links to web sites of other organizations in order to provide visitors with certain information. A link does not constitute an endorsement of content, viewpoint, policies, products or services of that web site. Once you link to another web site not maintained by BBD, you are subject to the terms and conditions of that web site, including but not limited to its privacy policy.

You will be redirected to

Click the link above to continue or CANCEL