Categories
BBD

Was wurde aus Raffaele Fitto?

Der ehemalige Präsident der Region Apulien und italienische Regionenminister, der früher in der DC (1988-94), im PPI (1994-95), der CDU (1995-98), CDL (1998-2001), FI (2013-15), CoR (2015-17) und DI (2017-19) war, ist 2019 in die neofaschistische FdI eingetreten. Für die Partei von Giorgia Meloni ist Raffaele Fitto Mitglied des EU-Parlaments und derzeit Co-Vorsitzender der Europäischen Konservativen und Reformer.

Weniger als zehn Jahre vor dessen Eintritt in eine rechtsradikale bis extremistische Partei hatte Südtirol — konkret LH Luis Durnwalder (SVP) — mit Fitto über die Lösung der Ortsnamenfrage zu verhandeln. Unsere zentralstaatlichen Verhandlungspartner stehen regelmäßig dem heimischen Rechtsaußen Alessandro Urzì ideologisch näher als gemäßigten demokratischen Positionen.

Siehe auch: 1/ 2/ 3/ 4/ 5/ | 6/

Einen Fehler gefunden? Teilen Sie es uns mit. | Hai trovato un errore? Comunicacelo.

One reply on “Was wurde aus Raffaele Fitto?”

Ein Wahnsinn. Was machen (Post-)Faschisten eigentlich im EU-Parlament bzw. im Club der Europäischen Konservativen und Reformer?
Beschämend, was damals alles wegen einiger privater Wanderhinweisschilder des AVS aufgeführt wurde. Selbst die damalige Staatsanwaltschaft und sogar die BZ-Grünen liefen wegen der maßgeblich verletzten Italianità zur Hochform auf.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *