Categories
BBD

Manipulatives Staatsfernsehen?

Consejo de Informativos, der »Informationsrat« des spanischen Staatsfernsehens TVE, hat heute im Zusammenhang mit dem gestrigen Referendum in Katalonien die Aufnahme interner Ermittlungen angekündigt. Mehrere Journalistinnen hatten sich zuvor bei der betrieblichen Aufsichts- und Garantieinstanz, deren Hauptaugenmerk auf der Gewährleistung einer unabhängigen Berichterstattung liegt, über eine ihrer Meinung nach einseitige und unzureichende Informationspolitik des öffentlichen Rundfunks beschwert. Sie bemängelten, dass das Staatsfernsehen nur aus dem Blickwinkel der Zentralregierung berichtet und die Polizeigewalt unterschlagen habe. In öffentlichen Stellungnahmen einiger Journalistinnen war unter anderem von »beschämenden Manipulationen« die Rede.

Als Journalist von TVE fühle ich Scham für die Behandlung des 1-O durch RTVE. Das öffentliche Fernsehen wieder im Dienst der Regierung #SOS

Einen Fehler gefunden? Teilen Sie es uns mit. | Hai trovato un errore? Comunicacelo.

One reply on “Manipulatives Staatsfernsehen?”

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You are now leaving BBD

BBD provides links to web sites of other organizations in order to provide visitors with certain information. A link does not constitute an endorsement of content, viewpoint, policies, products or services of that web site. Once you link to another web site not maintained by BBD, you are subject to the terms and conditions of that web site, including but not limited to its privacy policy.

You will be redirected to

Click the link above to continue or CANCEL