Katalonien, Europa, 2017.

Der Kontinent der Freiheit, Aufklärung und Demokratie.

Vorwarnung: Dieser Beitrag ist von höchst provinzieller Empörung über eine rein innerspanische Angelegenheit geprägt.

00:25
Good night.

Die EU hatte heute nichts zu sagen, genauso wie fast alle Regierungen der EU-Mitgliedsstaaten.


00:23


00:18


00:16


00:14
Raphael Minder ist Madrid-Korrespondent der New York Times:


00:10



00:07
Morgen (heute) im Guardian:


00:04


00:02


23:58


23:54


23:53


23:48
Polizist bricht einer Frau einzeln und absichtlich mehrere Finger:


23:46


23:27


23:24


23:17
Sechs katalanische Gerichte sollen Medienberichten zufolge Ermittlungen gegen die Mossos d’Esquadra aufgenommen haben, weil sie die richterlichen Anordnungen, gegen das heutige Referendum vorzugehen, nicht ernsthaft befolgt hätten.


22:44


22:34
Katalanischer Präsident Puigdemont soeben in öffentlicher Ansprache: Spanien hat eine schändliche Seite des Verhältnisses zu Katalonien geschrieben. Europa darf nicht mehr wegschauen. Die heutige Verletzung europäischer Grundwerte und Rechte ist keine interne Angelegenheit mehr. Katalonien hat das Recht, seine Zukunft selbst zu entscheiden. Katalanische Regierung wird im Sinne des Referendumsgesetzes das Ergebnis der heutigen Abstimmung dem Parlament übergeben, das entsprechend handeln wird.


22:21
Senad Sabovic, “Head of the Office of Political Affairs and Communications @OSCE Kosovo”:


22:13
Auch Barça-Spieler Gerard Piqué hat heute abgestimmt:

Ich habe bereits abgestimmt. Gemeinsam sind wir unaufhaltsam in der Verteidigung der Demokratie.


22:01


22:00


21:55
Jetzt auf Süddeutsche Online:


21:48
Su La7, in corso uno speciale sul referendum catalano in attesa dei risultati.


21:22

Ho votato indignata dalla repressione della polizia, ma anche speranzosa per’esemplare risposta della cittadinanza. #PiùDemocrazia #RajoyDimissioni


21:18


21:12


20:57
ZDF-Korrespondent in Brüssel Stefan Leifert:


20:49


20:39
Linksgrüne Fraktion im Europaparlament fordert Konsequenzen:


20:32
Pressekonferenz des spanischen Premierministers Mariano Rajoy. Er dankt der Europäischen Union für die Unterstützung und bezeichnet den heutigen Tag als Sieg der Demokratie. Die vielen Verletzten erwähnt er nicht.


20:20


20:16
Plaza del Sol (Madrid) von oben. Soldarität mit Katalonien.


20:05
Zentrale Plaza del Sol in Madrid randvoll aus Solidarität mit Katalonien.


19:43
Karte mit den offenen und geschlossenen Wahlsprengeln.


18:58
Uxue Barkos, presidente della Nafarroa (Navarra):

Difficile immaginare maggiore dignità di quella del popolo catalano e difficile — penosamente difficile — maggiore sproposito di questa risposta poliziesca.


18:40
Polizei schlägt auf einen Verletzten ein, der zum Krankenwagen gebracht wird.


18:07
Offizielle Stellungnahme der Bürgermeisterin von Barcelona.


17:57

Altafaj ist Vertreter der katalanischen Regierung in Brüssel.


17:25
Uno dei «segreti» della Generalitat per la votazione di oggi (oltre al modo in cui ha fatto arrivare le urne ai collegi nonostante i controlli della polizia) si chiama «Censo Universale». Si tratta di un censo elettorale elettronico centralizzato che permette a qualsiasi votante di esercitare il suo diritto al voto in qualsiasi collegio. I — relativamente — pochi collegi chiusi vengono quindi sostituiti da quelli rimasti aperti.


17:22


17:19


17:16


16:44
Weitere Auseinandersetzungen zwischen staatlichen Polizeien und Mossos d’Esquadra.


16:41


16:38


16:27
Bischof von Solsona hat abgestimmt.


16:14
Landespolizei schützt Abstimmende vor Staatspolizei. Vielha, Aran, Okzitanien.


16:11
Bauern schützen Stimmlokale mit Traktoren.


16:06


16:02


15:42
Katalanisches Justizdepartement ruft Verletzte dazu auf, sich versorgen zu lassen und dann über Mossos (Landespolizei) Anzeige zu erstatten. Infonummer freigeschaltet.


15:00
Wozu eine Landespolizei auch nützlich sein kann. #Vermittlung


14:54


14:48
Als erster Regierungschef eines EU-Mitgliedslands kritisierte Charles Michel (Belgien) die Gewalt:


14:42


14:28


14:14


14:07


13:58


13:48


13:19


13:12
Ada Colau, Bürgermeisterin von Barcelona, soll vor einer Schule in der katalanischen Hauptstadt in der Schlange warten, um abzustimmen.


13.08 (vgl. 10:43)


12:54


12:40
Der spanische Innenminister ist sichtlich stolz:

Die Polizei beschlagnahmt Urnen um gerichtlichen Auftrag zu erfüllen und die Legalität vor dem illegalen Referendum [zu verteidigen]. #WirSindfürDICHda

Höhnischer Hashtag inbegriffen.


11:51

Pablo Iglesias, Vorsitzender von Podemos:

[…]Entweder mit dem PP oder mit der Demokratie.


11:15

Jordi Évole, giornalista catalano unionista:

Quelli che hanno ideato questo piano per evitare il referendum, forse non sanno che ciò che hanno provocato è che oggi la Catalogna se ne vada definitivamente.


11:06


10:43
Unbestätigt: Angeblich Schusswaffengebrauch der Staatspolizei in Sabadell (Gummigeschosse?).


10:24


Alle Übersetzungen: BBD

(Visited 23 times, 1 visits today)