Categories
BBD

Manipulatives Staatsfernsehen?

Consejo de Informativos, der »Informationsrat« des spanischen Staatsfernsehens TVE, hat heute im Zusammenhang mit dem gestrigen Referendum in Katalonien die Aufnahme interner Ermittlungen angekündigt. Mehrere Journalistinnen hatten sich zuvor bei der betrieblichen Aufsichts- und Garantieinstanz, deren Hauptaugenmerk auf der Gewährleistung einer unabhängigen Berichterstattung liegt, über eine ihrer Meinung nach einseitige und unzureichende Informationspolitik des öffentlichen Rundfunks beschwert. Sie bemängelten, dass das Staatsfernsehen nur aus dem Blickwinkel der Zentralregierung berichtet und die Polizeigewalt unterschlagen habe. In öffentlichen Stellungnahmen einiger Journalistinnen war unter anderem von »beschämenden Manipulationen« die Rede.

Als Journalist von TVE fühle ich Scham für die Behandlung des 1-O durch RTVE. Das öffentliche Fernsehen wieder im Dienst der Regierung #SOS

Democrazia Medien Politik Recht Selbstbestimmung Service Public Transparenz Zentralismus | Referendum 1-O 2017 | | Social Media | Catalunya Spanien | | Castellano Deutsch

Leave a Reply to TVE-Informationsrat: Beschwerde in Brüssel. – Brennerbasisdemokratie. Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *