Pressefreiheit 2017, Skandinavien unschlagbar.

Auch dieses Jahr veröffentlichte die Organisation Reporter ohne Grenzen die Rangliste der Pressefreiheit nach Ländern. Die skandinavischen Staaten Norwegen (2016: Rang 3), Schweden (8), Finnland (1) und Dänemark (4) belegen dabei nunmehr — in dieser Reihenfolge — die ersten vier Plätze.

Acht der ersten zehn Positionen konnten sich Kleinstaaten mit bis zu zehn Millionen EinwohnerInnen sichern, sechs davon aus Europa. Zwei europäische Staaten (Niederlande, Belgien) mit weniger als 20 Millionen EinwohnerInnen vervollständigen die Top Ten. Island (mit einer Bevölkerung von knapp 350.000) verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich vom 19. auf den 10. Platz.

Während die Schweiz, Österreich und Deutschland ihre Positionen beibehalten konnten, gelang Italien (von Rang 77 auf 52) ein Sprung nach vorn. In der EU belegt der Stiefel damit jedoch nur Platz 23 von 28.

One Pingback/Trackback

  • m.gruber

    ich glaube ich habe schon mehrmals darauf hingewiesen, dass 10 Mio. Einwohner eine rein willkürliche Definition eines Kleinstaates ist. Wenn ich mich recht erinnere liegt der Weltweite Durchschnitt bei 12 Mio. und auch europaweit siehts auch nicht viel anders aus.

  • Und wo genau liegt das Problem?

  • Pingback: Korruptionswahrnehmungsindex 2016. – Brennerbasisdemokratie.()