Categories
BBD

Weiße Seiten »informiert«…

Sollte sich mal wieder jemand fragen, ob sich über 40 Jahre Autonomie (im Sinne einer Normalisierung der Zweisprachigkeit) gelohnt haben — hier ein kleiner Hinweis aus den Weißen Seiten. Falls Zweifel bestehen: Das ist der »deutsche« Teil des Telefonbuchs 2014/15 (nicht 1923/24), bei fast jeder und jedem zu Hause überprüfbar.

Weiße Seiten: Post.

Selbstverständlich wird man unter der empfohlenen Nummer nur einsprachig beraten. Und auch die Homepage gibt es nur auf Italienisch.

Aber: Nächstes Jahr wirds bestimmt besser!

Siehe auch:
 

Discriminaziun Nationalismus Ortsnamen Plurilinguismo Postdienst Recht Service Public Sprachpfusch Verbraucherinnen Vorzeigeautonomie | Bilinguismo negato | | | Südtirol/o | | Deutsch

6 replies on “Weiße Seiten »informiert«…”

Meine Favoriten sind übrigens die »Fagostr.« (Bolzano 4), die »via Eichamt« (Cornaiano) und — warum nicht? — »Borgo Vittoria fraz. di Merano«. Gibt es diesen Borgo Vittoria wirklich?

Da muss sich echt jemand sehr angestrengt haben.

… solange sich die Mehrheit der eingelullten Südtiroler (eigentlich “Hochetscher”) nicht daran stören, werden die Poste den Teufel tun !

… und außerdem und weiterhin: ständig kommen einschlägige Eingaben im Landtag ausschließlich von den Abg. der Freiheitlichen, der Südtiroler Freiheit und von Union! … Die Soldaten der SogenanntenVolksPartei haben nie etwas zu beanstanden !
Wie heißt es? – Das Volk hat immer die Politiker die es gewählt hat !

Genau. Solange sich die Südtiroler wie ehrlose Kriecher verhalten, werden sie auch wie ehrlose Kriecher behandelt. Ganz einfach.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *