Categories
BBD

Ausgezeichneter Führer.

Der Webauftritt des italienischen Staatspräsidenten hält ein Verzeichnis aller Trägerinnen eines staatlichen Verdienstordens bereit. Höchst interessant ist meines Erachtens, wer da so alles zu finden ist. Ein Beispiel:

Weder wurde dieser Orden aberkannt, noch gibt es eine historische Einordnung im Sinne einer Distanzierung.

Auch das Großkreuz des Militärordens (Cavaliere di Gran Croce dell’Ordine militare) selbst wurde nicht abgeschafft, sondern lediglich neu geordnet, sodass dem Orden heute der jeweilige Staatspräsident vorsteht.

Wer also heute diese Ehrung aus den Händen von Sergio Mattarella bekäme, befände sich in einer Reihe mit Benito Mussolini.

Dazu passt, dass die angeblich so antifaschistische Republik zum Beispiel die Fallschirmjägerabteilung Folgore noch in den 1960er Jahren für ihre Verdienste in der Schlacht von Al Alamein ausgezeichnet hat. Auch diese ihre Tapferkeitsmedaille (Medaglia al valor militare) ist — im Zeichen unerschütterlicher Kontinuität — bis heute in dem Verzeichnis enthalten.

Siehe auch: 1/ 2/ 3/ 4/ 5/ 6/

Einen Fehler gefunden? Teilen Sie es uns mit. | Hai trovato un errore? Comunicacelo.

2 replies on “Ausgezeichneter Führer.”

Sehr gut recherchiert! Tatsächlich unglaublich, was sich Italien hier leistet. Zu so einem Staat zu gehören, kann keine Option für Südtirol sein!

Dass man in Rom an Mussolini festhält, überrascht nicht besonders. Im Kleinen macht es ja die SVP in Brixen auch so, indem sie sich beharrlich weigert, dem Kriegsverbrecher Gennaro Sora die Ehrenbürgerschaft abzuerkennen – “weil man das den Italienern nicht zumuten kann”. Aber dem emeritierten Papst Benedikt kann man zumuten, dass er die Ehrenbürgerschaft Brixens mit einem Kriegsverbrecher teilen muss.

Leave a Reply to Domprobst Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *