Quotation (317): Deutsch als Service.

Die Quelle müsste in der Regel – wie für den italienischen Text – ein Dekret des Staatspräsidenten sein. Die Übersetzung ist ja eigentlich nur ein zusätzlicher Dienst für einen Teil des Landes, wo Deutsch offiziellen Charakter hat.

Senator Francesco Palermo (PD/SVP) über die Tatsache, dass die Fragestellung des Verfassungsreferendums nicht korrekt ins Deutsche übersetzt wurde. (Salto-Interview).

Das für Zweisprachigkeit zuständige Regierungskommissariat hätte vermutlich gesagt, dass das Referendum von Rom aus verwaltet wird und die Fragestellung folglich gar nicht übersetzt werden muss.

Der Succus ist derselbe: Trotz angeblicher »Gleichstellung« ist Deutsch in Südtirol noch immer ein Zugeständnis, eine Draufgabe… ein Zuckerle. Das was wir eine »Fassadensprache« nennen.

Siehe auch: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.