Autorinnen und Gastbeiträge →

Fascho wird Chef der italienischen Landstreitkräfte.
General Roberto Vannacci

Autor:a

ai

Nachdem er sein äußerst erfolgreiches Buch veröffentlicht hatte, in dem er unter anderem gegen Frauen, Zugewanderte, Homosexuelle, Kinder- und Arbeitslose hetzt und eine angebliche Diktatur der Minderheiten anprangert, wurde General Roberto Vannacci von der Führung des Militärischen Geographischen Instituts abgezogen, die er inne hatte, und ein Disziplinarverfahren gegen ihn eingeleitet. Gleichzeitig solidarisierte sich aber unter anderem Minister Matteo Salvini (Lega) mit ihm, während Ministerpräsidentin Giorgia Meloni (FdI) beharrlich schwieg.

Noch bevor jedoch das Disziplinarverfahren beendet ist, wurde der Fascho-General nun zum Chef der operativen Landstreitkräfte des italienischen Heeres ernannt — in der offiziellen Diktion keine Beförderung, doch vor allem auch keine Ausgrenzung, im Gegenteil. Rechtsradikale wie Matteo Salvini und Gianni Alemanno (der gerade mit dem Ex-CasaPound-Chef Simone Di Stefano di Partei Indipendenza! gegründet hat) ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, ihrem Gesinnungsgenossen zum neuen Auftrag zu gratulieren, während die Opposition bislang vergeblich protestierte. Auch Verteidigungsminister Guido Crosetto, der den geistigen Dünnpfiff von Vannacci vor wenigen Monaten als »wirres Gefasel« eingeordnet hatte, stellt sich nun hinter ihn und die Ernennung.

Das sind also — nach dem Motto »doch sprich nur ein Wort… Autonomie« — die neuen Freunde der einst würdevollen und wertegeleiteten SVP, die sich jetzt hinter nichtssagenden und wirkungslosen Präambeln und Wertekatalogen versteckt, um mit den Feinden der Demokratie, der Menschenrechte und der Minderheiten zu koalieren.

Siehe auch: 01 02 || 01



Einen Fehler gefunden? Teilen Sie es uns mit. | Hai trovato un errore? Comunicacelo.

Comentârs

Scrì na resposta

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You are now leaving BBD

BBD provides links to web sites of other organizations in order to provide visitors with certain information. A link does not constitute an endorsement of content, viewpoint, policies, products or services of that web site. Once you link to another web site not maintained by BBD, you are subject to the terms and conditions of that web site, including but not limited to its privacy policy.

You will be redirected to

Click the link above to continue or CANCEL